Allgemeine Informationen

 

1. WER BEKOMMT DIE CAMPUS-CARD?

  • Studierende
  • Bedienstete

Ab dem Sommersemester 2009 bekommen alle neu immatrikulierten Studierenden eine Campus-Card. Der herkömmliche Studierendenausweis in Papierform wird nicht mehr ausgegeben. Ebenso haben alle Bediensteten der Uni Bayreuth eine Campus-Card als Bedienstetenausweis erhalten.

 

Des Weiteren gibt es besondere Ausführungen der Karte: Kostenstellen-Karte und Stadtbenutzerkarte (für Anwohner im Umkreis von 50 km von Bayreuth zur Benutzung der Uni-Bibliothek).

 

2. WO STEHEN AUTOMATEN?

Es sind mehrere Automatentypen im Einsatz, die sich durch ihre Funktionalität unterscheiden. Im Folgenden werden die verschiedenen Verwendungszwecke und Arbeitsweisen erläutert.
Wenn Sie auf die nebenstehende Abbildung klicken, sehen Sie einen Campusplan mit allen Automaten.

Campusplan_kl 


Baraufwerter:

Die auf der Campus-Card enthaltene elektronische Geldbörse kann an jedem der vorhandenen Baraufwerter aufgewertet werden. Diese nehmen 5,- €, 10,- €, 20,- € und 50,- € Geldscheine an. Maximal ist eine Aufwertung bis zum Betrag von 650,- € möglich. Aufwerteautomaten stehen an folgenden Standorten:

  • im Gebäude der Zentralverwaltung, rechts neben der Studentenkanzlei
  • Gebäude Naturwissenschaften I in der Nähe des Dekanats
  • Gebäude Naturwissenschaften II im Eingangsbereich zum Rechenzentrum
  • Universitätsbibliothek im Eingang rechts
  • Gebäude RW in der Teilbibliothek

 

Validierungsstation (Rückmeldung, Aktualisierung der Gültigkeit):

Die Validierung ist erforderlich nach einer erfolgreichen Immatrikulation sowie nach jeder erfolgreichen Rückmeldung. Diese kann an jeder der bereitgestellten Validierungsstationen erfolgen. Die variablen Daten, insbesondere die Gültigkeit des Ausweises, wird auf den aktuellen Stand gebracht. Bei der Validierung wird der Informationsstreifen (TRW-Streifen) auf der Vorderseite der Karte gelöscht und wieder mit dem aktuellen Gültigkeitsdatum beschrieben. Im Chip wird das neue Gültigkeitsdatum ebenfalls ersetzt. Bei dem Validierungsvorgang ist darauf zu achten, dass die Karte wie auf dem Display angezeigt in den Schlitz des Validierungsdruckers geschoben wird. Es ist ebenfalls zu beachten, dass die Karte nicht vor Beendigung des Vorgangs gewaltsam aus dem Automaten entfernt wird. Validierungsstationen befinden sich

  • im Gebäude der Zentralverwaltung, rechts neben der Studierendenkanzlei
  • im Vorraum der Universitätsbibliothek rechts

 

AHS-Automat:

Möchte man den Allg. Hochschulsport nutzen, ist die entsprechende Gebühr am AHS-Automaten zu entrichten. Voraussetzung ist, dass die Karte um den notwendigen Betrag aufgewertet wurde. Bitte beachten Sie, dass die Karte nicht vor Beendigung des Bezahlvorganges aus dem AHS-Automaten entfernt wird. Nach erfolgter Bezahlung muss die Campus-Card neu validiert werden. Dabei wird die Berechtigung für die Teilnahme am Allgemeinen Hochschulsport auf den TRW-Streifen aufgedruckt (z.B. AHS SS09). Eine Validierungsstation befindet sich direkt neben dem AHS-Automaten. Der Automat befindet sich

  • im Gebäude ZUV, vor der Studierendenkanzlei

Weitere Informationen zum Allgemeinen Hochschulsport finden sie unter:
http://www.sport.uni-bayreuth.de/www-seiten-institut/de/hochschulsport/index.html

 

Bibliotheksgebührensystem (BGS):

Das neue Bibliotheksgebührensystem (BGS) ist seit 02.11.2009 in Betrieb.
Nähere Informationen dazu finden Sie unter
http://www.ub.uni-bayreuth.de/de/download/benutzerinfo_gebuehrenzahlung2.pdf

 

 

3. DAS GÜLTIGKEITSDATUM MEINER CAMPUS-CARD IST ÜBERSCHRITTEN. WAS PASSIERT MIT DEM NOCH AUFGELADENEN GELDBETRAG?

 

Das abgelaufene Gültigkeitsdatum verhindert lediglich ein erneutes Aufwerten der Karte, der Restbetrag kann jedoch ohne Probleme noch ausgegeben werden. Restguthaben werden grundsätzlich nur zum Semesterende (nicht zum Ende der Vorlesungszeit) nach erfolgter Exmatrikulation ausbezahlt. Die Auszahlung ist möglich von Die. bis Do., jeweils in der Zeit von 09:30 bis 12:00 Uhr im Gebäude ZUV, Ebene 3, Zi. 3.22 bei Herrn Sehr. Auch nach der Exmatrikulation kann das evtl. vorhandene Restguthaben noch verbraucht werden.

 

4. WIE SOLLTE MAN DIE CAMPUS-CARD AUFBEWAHREN?

 

Die Chipkarte ist sorgsam zu behandeln, sodass weder die äußerlich sichtbaren Angaben noch die technischen Funktionen des Mikrochips beeinträchtigt werden. Folgendes ist zu vermeiden:

  • Verbiegen der Campus-Card (Kontakt- und Antennenbruchgefahr)
  • Eine leichte Dauerwölbung (Probleme beim Aufdruck der Daten auf dem TRW-Streifen bei der Validierung)
  • Chemikalische Einflüsse (z. B. Waschen oder Kontakt mit anderen Flüssigkeiten)
  • Hohe Temperaturen (z. B. in Fahrzeugen)
  • Starke Verschmutzung

Generell wird empfohlen, die Karte in einer festen Schutzhülle aufzubewahren.Wird die Chipkarte durch nicht sachgemäßen Umgang mit ihr unbrauchbar, müssen die Studierenden auf ihre Kosten eine neue Chipkarte ausstellen lassen. Die aktuellen Preise (z. Zt. 20,- €) entnehmen Sie bitte dem Aushang bei der Studierendenkanzlei..

 

5. WER SIND MEINE ANSPRECHPARTNER?

 

Sollten Sie Probleme mit dem Inhalt bzw. der Benutzung Ihrer UBT-Chipkarte haben, so stehen Ihnen zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung:


P. Schenkendorf ITS, Tel. 0921/55-3235

Alternativ können Sie sich auch an die Mailadresse chipkarte@uvw.uni-bayreuth.de wenden.