Zentrum zur Förderung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts (Z-MNU)

Schuelerin und Schueler beim Naturwissenschaften

Das Zentrum zur Förderung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts der Universität Bayreuth (Z-MNU) legt den Schwerpunkt seiner Forschungs- und Bildungsarbeit auf den mathematisch-naturwissen-
schaftlichen Unterricht an Schulen. Dabei geht es insbesondere darum, die bekannten Defizite zu verringern, die mathematisch-naturwissenschaftliche Grundbildung zu stärken und so den Fachdisziplinen wieder zu höherer Wertschätzung zu verhelfen.

Forschungsschwerpunkte des Z-MNU sind:
Konzeption und Evaluation fächerübergreifenden Unterrichts - insbesondere für die naturwissenschaftlich-technischen Fächer (u.a. Experimentalunterricht)

Förderung von Informations- und Kommunikationstechnologien:
Multimediakompetenz; Konzepte für den Softwareeinsatz

Technikakzeptanz - Technikbewertung:
Konzeption und Evaluation eines Unterrichts in Bio- und Gentechnik; ethische Fragestellungen zu naturwissenschaftlich-technischen Problemfeldern

Mädchenförderung:
Wecken von Interesse an mathematisch-naturwissenschaftlichen Themen und Fragestellungen, vor allem bei Schülerinnen in verschiedenen Schularten und Altersstufen

Kooperation Universität - Schule:
Erprobung von fächerübergreifenden Unterrichtseinheiten; Dissemination des BLK-Modellversuchs "Steigerung der Effizienz des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts"

Fort- und Weiterbildung - einschließlich Nachwuchsförderung:
Zusammenarbeit der Fachdidaktiken der MINT-Fächer mit den entsprechenden Fachwissenschaften, der FAN und der Pädagogik

Das Zentrum versteht sich als Instanz didaktischer Forschung und Lehre, vor allem auch des Transfers seiner Arbeit in die Schulpraxis und umgekehrt des Erfahrungstransfers aus der Praxis in die Universität. Es wird daher fachliche wie fachdidaktische Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen anbieten, um die Kooperation zwischen Universität und Schule zu stärken. Die aus PISA zu ziehende Konsequenz, stärker als bisher die Konzepte der modernen Lehr-Lernforschung in die Praxis umzusetzen, ist ein Maßstab für die regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsarbeit am Z-MNU.

Weitere Informationen: