Bayerische Forschungsstiftung

Bayerische Forschungsstiftung

Programm DOK der
Bayerischen Forschungsstiftung

 

Bayerische Forschungsstiftung

Stipendien für an Projekten der Bayerischen Forschungsstiftung beteiligte Doktoranden (DOK)

Dieses Programm fördert ausländische Doktoranden bei ihrer Promotion in Bayern und Absolventen bayerischer Hochschulen während ihrer Promotion im Ausland. Aufgrund der Stiftungssatzung und der Richtlinien für die Vergabe von Fördermitteln der Bayerischen Forschungsstiftung werden Stipendien nur für Forschungsvorhaben gewährt, die in einem thematischen Zusammenhang mit Projekten und den Forschungszielen der Bayerischen Forschungsstiftung stehen.

Voraussetzungen und Förderumfang

Voraussetzung für eine Förderung ist, dass Wissenschaftler einer ausländischen und einer bayerischen Hochschule, die wissenschaftlich zusammenarbeiten, den Doktoranden auswählen. Gemeinsam bestimmen sie das Thema, das in einem thematischen Zusammenhang mit einem Projekt und den Forschungszielen der Bayerischen Forschungsstiftung stehen muss, und übernehmen die Betreuung. Das Stipendium ist im Regelfall für ein Promotionsvorhaben von maximal drei Jahren bestimmt. Eine Verlängerung ist nicht möglich. Die Altersgrenze beträgt 30 Jahre (im Monat der Auswahlentscheidung). Das Stipendium beläuft sich auf bis zu 1500 € pro Monat. Hinzu kommen Zuschüsse für Reisen und Sachmittel in Höhe von maximal 2500 € pro Jahr sowie Familienzulagen und Krankenversicherungsbeihilfen.