Beschäftigung

Wissenschaftler/innen

Arbeitsgenehmigung

1.) Bürger aus der EU und den EWR-Ländern (Island, Liechtenstein und Norwegen) erhalten eine Freizügigkeitsbescheinigung und benötigen daher keine gesonderte Arbeitsgenehmigung.

2.) Seit dem 1. Mai 2011 benötigen nur noch Bürger aus Bulgarien und Rumänien eine Arbeitserlaubnis. Alle Bürger der EU-Beitrittsländer vom 1. Mai 2004 (Estland, Lettland, Litauen, Polen, die Slowakische Republik, Slowenien, die Tschechische Republik und Ungarn) benötigen seit dem 1. Mai 2011 in Deutschland keine Arbeitserlaubnis mehr.

3.) Alle anderen Personen erhalten die Arbeitsgenehmigung zusammen mit der Aufenthaltserlaubnis vom Ausländeramt der Stadt Bayreuth. Sie müssen nicht selber eine Arbeitserlaubnis bei der Agentur für Arbeit beantragen. Das erledigt das Ausländeramt automatisch, indem es die Agentur für Arbeit intern im Rahmen eines Zustimmungsverfahrens beteiligt.

Bevor sie sich beim Ausländeramt der Stadt Bayreuth um eine kombinierte Aufenthaltserlaubnis/Arbeitserlaubnis kümmern, müssen sich Gastwissenschaftler/innen beim Einwohnermeldeamt der Stadt Bayreuth innerhalb einer Woche nach ihrer Einreise nach Deutschland anmelden.

Formulare

Alle relevanten Formulare, die Sie bei der Einstellung an der Universität Bayreuth ausfüllen müssen, finden Sie hier.

 

Studierende

Während des Studiums

Jobbörsen und Anzeigenportale

uni:markt

Die Jobbörse des Unimarktes Bayreuth bietet die Möglichkeit, Angebote für Studierende nach Branchen zu suchen und eine kostenlose Suchanzeige aufzugeben.

Jobbörse

Hier können offene Stellen unter anderem nach Ort und Art der Tätigkeit (z. B. Minijobs, Praktika) durchsucht werden.

Stellenmarkt auf meinestadt.de 

Ein weiteres regionales Jobportal

Stellenmarkt des Nordbayerischen Kuriers

Die Anzeigenseite der Bayreuther Regionalzeitung

Weitere Suchmöglichkeiten

Da viele Geschäfte oder Gastronomiebetriebe immer wieder Aushilfen suchen, lohnt es sich, beim Einkaufen oder Kneipenbesuch auf Aushänge zu achten.

Angebote für Studierendenjobs, Praktika und Stellen für wissenschaftliche Hilfskräfte sind außerdem auf den Schwarzen Brettern der Mensa, Bibliotheken, Fakultäten und Lehrstühle zu finden.

Nach dem Studium

Gesetzliche Regelungen

Nach dem Aufenthaltsgesetz  können Absolventen aus Nicht-EU-Ländern, Rumänien und Bulgarien ihre Aufenthaltserlaubnis bis zu einem Jahr nach dem Abschluss verlängern lassen, um eine ihrer Qualifikation angemessene Arbeitsstelle zu suchen. Auch während dieser Zeit muss die Finanzierung des Lebensunterhaltes sichergestellt sein. Internationale Absolventen mit einer Aufenthaltserlaubnis zur Arbeitsuche dürfen bis zu 90 volle Tage oder 180 halbe Tage pro Jahr arbeiten.

Zuständig für die Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis und verbindliche Auskünfte ist das Ausländeramt der Stadt Bayreuth. Es ist zu beachten, dass die für Studienzwecke erteilte Aufenthaltserlaubnis mit der Exmatrikulation ihre Gültigkeit verliert. Studierende, die eine Verlängerung zur Arbeitsuche beantragen möchten, sollten sich spätestens einen Monat vor Ihren Abschlussprüfungen an das Ausländeramt zu wenden.

Stadt Bayreuth - Ausländeramt

Rathaus II,
Dr.-Franz-Straße 6
95445 Bayreuth
Postfach 10 10 52
95410 Bayreuth

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 8 - 12 Uhr
Mittwoch zusätzlich: 14 - 18 Uhr

Karriereberatung

Die Karriereberatung der Universität Bayreuth bietet individuelle Sprechstunden für Studierende und Absolventen sowie eine Reihe von Informationen zum Berufseinstieg an. Nähere Informationen...