uni_bay-0388_540x216

Bestandsbildung

Die Grundlagen für die Bestandsbildung sind in einem Dokumentationsprofil niedergelegt.

Das Dokumentationsprofil orientiert sich an den Funktionen der Universität in ihrem Handeln und gesamtgesellschaftlichen Wirken und greift somit über die amtliche Überlieferung der Universität hinaus und bezieht externe und private Stellen in die Bestandsbildung mit ein. Dabei bleibt es dem Provenienzprinzip treu, indem es Funktionen als Ursachen für Entstehungsprozesse auffasst, beschreibt und bei der Bewertung der Archivwürdigkeit als maßgebende Kriterien mitwirken lässt (funktionales Provenienzprinzip).

Universität Bayreuth -